Sie sind hier: Startseite Aktuelles  Standpunkte

Standpunkte

Hier finden Sie eine kleine Übersicht der Standtpunkte der UdVF Nordwürttemberg.


Heimatvertriebene und deutsche Volksgruppen

Wir verstehen uns als Partner und Anwalt der deutschen Heimatvertriebenen, Flüchtlinge, Aussiedler und Spätaussiedler. Wir wollen gemeinsam ein Europa der Gerechtigkeit und historischen Wahrheit schaffen. Darum werden wir den Vertriebenen und ihren Verbänden den ihnen zustehenden Platz in unserem Gemein-wesen sichern, die ostdeutsche Kulturarbeit weiterführen und die Unterstützung der in den Heimatgebieten im Osten verbliebenen deutschen Volksgruppen aufrechterhalten. ...   (erfahren Sie mehr / PDF)


Vertreibungen ächten, verletzte Rechte anerkennen

Am 6. September 2000 wurde die Stiftung Zentrum gegen Vertreibungen mit Sitz in Wiesbaden errichtet. Sie wurde geboren aus einer Erkenntnis des Bundes der Vertriebenen: Es hat keinen Sinn, im eigenen Leide und in persönlichen, traumatischen Erinnerungen zu verharren; vielmehr ist es nötig, Vertreibung und Genozid als Mittel von Politik zu ächten, Völkervertreibungen weltweit entgegenzuwirken und sie zu verhindern und da-durch der Völkerverständigung, der Versöhnung und der friedlichen Nachbarschaft der Völker zu dienen. ... (erfahren Sie mehr / PDF)

Aussiedler und Spätaussiedler

Als Deutsche aus Mittel-, Ost- und Südosteuropa sowie den asiatischen Gebieten der ehemaligen Sowjetunion haben die Aussiedler und Spätaussiedler besonders hart unter den Folgen des Zweiten Weltkriegs und des Stalinismus gelitten. Trotz vieler Schwierigkeiten haben sie als Deutsche ihre kulturellen Traditionen weiter gepflegt.  ... (erfahren Sie mehr / PDF)









CDU Deutschlands CDU Nordwürttemberg CDU Newsletter Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung der CDU/CSU
© UdVF Nordwürttemberg