Sie sind hier: Startseite Die UdVF

Union der Vertriebenen und Flüchtlinge (UdVF)

Die Union der Vertriebenen und Flüchtlinge (UdVF) ist die Vereinigung der CDU für die Vertriebenen, Flüchtlinge und Aussiedler. Der Name UdVF wird in Baden Württemberg genutzt. Auf Bundesebene ist die Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung (OMV) die innerparteiliche Interessenvertretung derjenigen Mitglieder von CDU und CSU, die sich für die Belange der Vertriebenen, Flüchtlinge und Aussiedler einsetzen. Bei der CSU, in Bayern, wird der Name Union der Vertriebenen (UdV) genutzt. 

Wir treten aus christlicher Verantwortung für das Selbstbestimmungsrecht aller Deutschen und das unveräußerliche Menschenrecht auf die Heimat, gemäß Artikel 2, Absatz 2 der Landesverfassung von Baden-Württemberg ein. Wir arbeiten für einen europäischen Zusammenschluss als Grundlage einer gesamteuropäischen Friedensordnung aller Völker und Volksgruppen Europas und fordern die Schaffung eines Volksgruppenrechts als Teil des allgemeinen Völkerrechts.

Wir bekennen uns, wie es die Vertriebenen bereits in der Charta der deutschen Heimatvertriebenen vom 5. August 1950 taten, zu den Menschenrechten, wie sie in der Menschenrechtsdeklaration der Vereinten Nationen niedergelegt und in der Europäischen Menschenrechtskonvention und im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland verankert worden sind. 

Unser Vorstand wurde am 01. April 2017 von der Bezirksjahreshauptversammlung der UdVF Nordwürttemberg im Landtag von Baden-Württemberg gewählt. (erfahren Sie mehr)

Die UdVF Nordwürttemberg ist die im Bezirk Nordwürttemberg aktive Vereinigung der CDU Nordwürttemberg, die sich um die Belange der Vertriebenen, Flüchtlinge und Aussiedler kümmert. (erfahren Sie mehr)

CDU Deutschlands CDU Nordwürttemberg CDU Newsletter Ost- und Mitteldeutsche Vereinigung der CDU/CSU
© UdVF Nordwürttemberg